Zum dritten Mal wurde der Preis fair@school von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes und dem Cornelsen Verlag vergeben. Der 1. Platz ging dieses Jahr an das Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Wirtschaft und Verwaltung.

Wir sind überwältigt, da wir mit großem Engagement in den letzten Jahren an einer offenen Schulkultur gearbeitet haben, die eine wertschätzende Lernumgebung beinhaltet. In dem Projekt Fremdheit überwinden – Brücken bauen, haben Fachabiturienten und SchülerInnen einer Flüchtlingsklasse ein Jahr lang jede Woche eine Doppelstunde miteinander verbracht, und herausgekommen ist ein gemeinsamer Song und ein Musikvideo.

Folgeprojekte, wie das Patenprojekt zwischen Berufsschulklassen und der Handelsschule oder #ich, in dem Schülerinnen und Schüler Tagebuch schreiben, sind schon gestartet und werden mit weiteren Schulprojekten ergänzt, in denen aus Fremden Mitschüler werden.

error: Alert: Content is protected !!