Schülerinnen und Schüler

Schülerbetriebspraktikum in der Internationalen Förderklasse

Im Rahmen des Schülerpraktikums erhalten die Schülerinnen und Schüler der IFK weitere Gelegenheiten zur Anwendung der erlernten Sprachstrukturen sowie zur Berufsorientierung.
Die fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler nehmen an einem zweiwöchigen Praktikum in einem Betrieb ihrer Wahl teil. Der Bewerbungsprozess wird von Lehrkräften intensiv begleitet, zum Teil hilft auch das Lehrerteam bei der Auswahl der Betriebe.

Außerdem nehmen die Schülerinnen und Schüler an der Maßnahme KAoA kompakt (Kein Abschluss ohne Anschluss) teil. Hierdurch lernen sie verschiedene Berufe praktisch kennen und erweitern ihre Kompetenzen im Hinblick auf die spätere Berufswahl.

 

 

 

 

 

[/et_pb_column]
error: Alert: Content is protected !!