Am 10.10.2019 hat zum zweiten Mal der Projekttag unter dem Motto Gemeinsam aktiv gegen Stress für die Handelsschulklassen HS 19 C bis HS 19 G stattgefunden. Aus insgesamt neun verschiedenen Angeboten konnten die Schülerinnen und Schüler wählen. Die Wahl erfolgte in diesem Jahr, dank der Hilfe von Herrn Gori, digital. Jeder hat an zwei Workshops an diesem Tag teilgenommen. Der Förderverein hat durch seine finanzielle Unterstützung ermöglicht, dass das Angebot wieder sehr vielfältig war und die Referenten professionell.

 

 

Die Jugendlichen haben je einen Workshop besucht, der sich mit den Ursachen von Stress beschäftigt und einen, der ihnen Techniken mit dem Umgang von Stress gezeigt hat.

Das Fanprojekt „De Kull“ hat Workshops zu den Themen „Gefahr im Netz – Umgang mit Socialmedia“ und „Im Abseits – Ausgrenzung innerhalb der Gesellschaft“ angeboten, die Drogenberatung zum Thema „Drogen gegen Druck – die falsche Methode zum Stressabbau“ und die Polizei zum Thema „Cybermobbing“.

Zwei Referentinnen haben unterschiedliche Entspannungstechniken vorgestellt und wer lieber ein wenig mehr Power mochte, kam beim Workshop „Energie, zielgerichtet Handeln, Nehmerqualitäten = Boxen“ auf seine Kosten.

Die Kolleginnen Frau Fiebig und Frau Schröder sowie und die Kollegen Herr Hurtz und Herr Elsen von unserem Berufskolleg haben die Team- und Kooperationsfähigkeit der Schülerinnen und Schüler in den Blickpunkt genommen. So rundeten sie das Angebot durch die Workshops „Gemeinsam Lösungen finden“ und „Teamwork – mehr erreichen durch Kooperation“ stimmig ab.

Das Feedback der Teilnehmer und der Referenten war sehr positiv, so dass wir den Projekttag auch im nächsten Jahr wieder anbieten werden.

error: Alert: Content is protected !!