Startseite
Aktuelles / Presse
Bildungsgänge
Download von Formularen
Unsere Schule
Projekte
Beratung
Suche und Index
Kontakt

Extras

Europaschule
Kooperationen / Lernpartnerschaften
Stundenplan
Schulreport
Virtuelles Lernstudio

ECDL-Logo

   
  Startseite
Drei EU-Projekte erfolgreich zum Abschluss gebracht PDF Drucken E-Mail
Von A. Benien   


Nach nunmehr zwei Jahren intensiver Zu-sammenarbeit mit verschiedenen Schulen im europäischen Ausland kann das Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Wirtschaft und Verwaltung gleich drei Projekte im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen erfolgreich abschließen.

Das erste Projekt trägt den Titel LEVES („Learning Environments in Vocational Educational Settings“). Bei diesem Projekt haben Schüler der Höheren Handelsschule in Kooperation mit Schülern der maltesischen Partnerschule MCAST erforscht, welche Faktoren der äußeren Lernumgebung einen Einfluss auf den Lernerfolg haben und wie man diese Variablen verändern muss, um effektiver lernen zu können. Mit Hilfe von zahlreichen Umfragen und Tests wurde z.B. herausgefunden, dass man am besten in einem gelb gestrichenen Klassenraum bei einer Temperatur von 26°C lernt. Natürlich spielen auch andere Faktoren wie die Lautstärke im Raum, die Helligkeit oder die Luftfeuchtigkeit eine Rolle. An der Partnerschule MCAST wurden die wissenschaftlichen Tests durchgeführt, während die deutschen Schüler Umfragen sowie eine Machbarkeitsstudie durchführten. Damit auch wirklich gemeinsam gearbeitet werden konnte, besuchten sich die Schüler gegenseitig: Im April 2013 fuhr eine deutsche Delegation nach Malta, der Gegenbesuch in Mönchengladbach fand in der Adventszeit 2013 statt. Alle hatten dabei großen Spaß und konnten viel über Land und Leute lernen.



In das zweite Projekt EnTraiMo, Kurzform für „Enhancing trainees‘ learning motivation and achievement by identifying their learning styles“, wurden zahlreiche Berufsschüler des Berufskollegs eingebunden. Ziel des Projektes war es herauszufinden, wie man das Wissen über verschiedene Lerntypen (auditiv, visuell und kinästhetisch) nutzen kann, um Unterrichtsmaterial ansprechender und effizienter zu gestalten. Partner hierbei waren Lehrer und Schüler aus England, der Slowakei, Schweden, Ungarn und Spanien. Nachdem sich alle in die Materie eingearbeitet hatten, beispielsweise durch das Lesen von Fachliteratur, den Besuch von Experten-Workshops und das Bear-beiten von Lerntypentests, wurden gemeinsam Unterrichtsmaterialien zum Thema „Job hunting“ kreiert und ein für alle Partner geeigneter Lerntypentest ausgewählt. Um sich persönlich kennen zu lernen und über das Projektthema auszutauschen, gab es insgesamt sechs Treffen: Jeder Partner wurde einmal zum Gastgeber. Natürlich kam neben der Arbeit auch das Vergnügen nicht zu kurz. Ein Musicalbesuch in Schweden oder Sightseeing auf den Spuren William Shakespeares sind nur zwei der zu nennenden Erlebnisse.

Das dritte Projekt richtete sich diesmal nicht an die Schüler, sondern ausschließlich an die Lehrer. Um mehr über das Thema „Erkundigung von Konzepten zur individuelle Förderung“ zu erfahren, reisten insgesamt 10 Lehrer für ein bis zwei Wochen an die Partnerschulen nach Polen, Italien, Frankreich, Finnland und Spanien, um dort deren Förderkonzepte kennen zu lernen und sich Ideen für den eigenen Schulalltag zu holen. Wer mehr über die drei Projekte erfahren möchte, kann dies gerne auf der Schulhomepage tun

 

Freitag, 20. Oktober 2017

News abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook!

DSC_0174.jpg

 
(c) 2017 Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Wirtschaft und Verwaltung - Tel.: 02166-917920 - Impressum