Startseite
Aktuelles / Presse
Bildungsgänge
Download von Formularen
Unsere Schule
Projekte
Beratung
Suche und Index
Kontakt

Extras

Europaschule
Kooperationen / Lernpartnerschaften
Stundenplan
Schulreport
Virtuelles Lernstudio

ECDL-Logo

   
 
Höhere Handelsschule (2-jährig) PDF Drucken E-Mail
Von M. Schiffer   

[Bildungsauftrag] [Stundentafel] [Aufnahmebedingungen] [Abschlussprüfung] [Berechtigungen] [Weitere Auskünfte]


Bildungsauftrag

Zum Bildungsziel der zweijährigen Berufsfachschule - Wirtschaft und Verwaltung (Höhere Handelsschule) - im Berufskolleg gehört die Vermittlung umfassender beruflicher, gesellschaftlicher und personaler Handlungskompetenz und die Vorbereitung auf ein lebensbegleitendes Lernen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten berufliche Kenntnisse als eine arbeitsmarktorientierte Qualifikation für eine berufliche Tätigkeit im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung.

berufliche Kenntnisse
+

schulischer Teil der
Fachhochschulreife


Die zweijährige Berufsfachschule als ein Bildungsgang des Berufkollegs ist abschlussbezogen und doppelqualifizierend:

Durch den erfolgreichen Abschluss der Klasse 12 werden berufliche Kenntnisse sowie der schulische Teil der Fachhochschulreife als Studienqualifikation für ein Fachhochschul- oder Gesamthochschulstudium erworben.

Wegen der Globalisierung der Märkte verbessert eine zweite Fremdsprache die Chancen im Wettbewerb um die Ausbildungsplätze in den kaufmännischen Ausbildungsberufen.

Wir bieten folgende Alternativen an:

  • Spanisch für Anfänger,
  • Französisch für Anfänger
  • Französisch für Fortgeschrittene

Eine weitere Profilierung dieser Schulform erfolgt durch die Hervorhebung der Handlungskompetenz und Offenlegung betrieblicher Informationsvorgänge im Fach Informationswirtschaft. Die Informationswirtschaft nimmt die Inhalte der früheren Fächer Textverarbeitung/Textautomation, Wirtschaftsinformatik/ Organisationslehre und Bürowirtschaft auf und stellt sie in einen betrieblichen Sachzusammenhang.

Außerdem werden die Inhalte der anderen Unterrichtsfächer integriert und mit Hilfe der Informations- und Kommunikationstechniken die anfallenden Bürotätigkeiten eines Modellbetriebs simuliert. Der Unterricht findet in modernen vernetzten Fachräumen mit Internetanbindung statt.

Stundentafel

Fächer Wochenstunden
1. Jahr 2. Jahr
Berufsbezogener Lernbereich
Fächer des fachlichen Schwerpunktes
Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
5
5
Informationswirtschaft
4
4
Volkswirtschaftslehre
2
2
Mathematik
3
3
Physik
2
-
Englisch
3
3
Spanisch oder Französisch
3
3
Berufsfeldübergreifender Lernbereich
Deutsch/Kommunikation
3
3
Religionslehre
2
2
Sport/Gesundheitsförderung
2
2
Politik/Gesellschaftslehre
2
2
Differenzierungsbereich*)
E-Business **)
  • E-Commerce
1
1
  • Webdesign
2
2
Marketing **)
2
2
Umweltmanagement**)
2 2
Französisch- ***), Spanisch- **) oder Englisch- **) Differenzierung 3 3
Bankbetriebslehre *) 2 2

*) Unter Berücksichtigung der personellen und organisatorischen Möglichkeiten der Schule

**) Aus organisatorischen Gründen ist die Wahl des Differenzierungsbereichs nur in Verbindung mit der zweiten Fremdsprache "Spanisch für Anfänger" möglich.

***) Aus organisatorischen Gründen ist die Wahl dieses Fachs des Differenzierungsbereichs nur in Verbindung mit der zweiten Fremdsprache „Französisch“ möglich.


Aufnahmebedingungen

In die zweijährige Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I – Fachoberschulreife – erworben hat. Anträge auf Annahme in diese Schulform sind im Sekretariat der Schule zu stellen.

Bei der Anmeldung sind vorzulegen:

  1. ein tabellarischer Lebenslauf
  2. das letzte Schulzeugnis (Kopie)
  3. das Anmeldeformular der Schule (Formular zum Download oder im Sekretariat der Schule)

Es findet eine schriftliche Beratungsprüfung in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung. Das Ergebnis wird dem Bewerber mitgeteilt. Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage http://www.berufskolleg.biz.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und mündlichen Teil. Die Fächer der schriftlichen Prüfung sind:
- Deutsch
- Englisch
- Mathematik
- Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen oder Informationswirtschaft

Berechtigungen

Schüler, die die Abschlussprüfung bestanden haben, erfüllen die schulischen Bedingungen für den Erwerb der Fachhochschulreife.

Die Fachhochschulreife wird zuerkannt, wenn der Schüler
a) an einem einschlägigen halbjährigen Praktikum teilgenommen hat oder
b) eine mindestens zweijährige Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht oder
c) eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit nachweist.

Weitere Auskünfte

erteilen die Schulleitung und das Sekretariat
(1. Obergeschoss, Raum 122, Telefon (0 21 66) 91 79 20).

 

Samstag, 21. Oktober 2017

News abonnieren

Besuchen Sie uns auf Facebook!

DSC_0023.jpg

 
(c) 2017 Berufskolleg Rheydt-Mülfort für Wirtschaft und Verwaltung - Tel.: 02166-917920 - Impressum